Frachtkampagne. Wieso, Weshalb, Warum?

Zitat Wikipedia:

„Das Wort Kampagne ... wurde im 17. Jahrhundert in der Bedeutung von „Feldzug“ in die deutsche Sprache übernommen. Diese Feldzüge waren in früheren Jahrhunderten zeitlich befristete Aktionen. ... Heute wird der Begriff für unterschiedliche Sachzusammenhänge verwendet, auf die Merkmale einer zeitlichen Begrenzung sowie dem geplanten und koordinierten Zusammenwirken mehrerer Personen zutreffen...“
Für die Optimierung Ihrer Unternehmensabläufe hinsichtlich der Fracht- und Zollangelegenheiten, analysiert die Frachtkampagne gemeinsam mit Ihnen die bestehenden Prozesse, arbeitet Verbesserungspotenzial heraus, projektiert neue Ideen und setzt diese um. Stets mit dem Focus auf die Reduzierung Ihrer bisherigen Logistikkosten und der Verbesserung der Prozesse und Abläufe. Natürlich langfristig.
 
Ihre Mitarbeiter konzentrieren sich während der Projekte weiterhin voll und ganz auf ihre Kernkompetenzen. Das Tagesgeschäft leidet nicht unter dem Projekt, das Projekt nicht unter dem Tagesgeschäft.
 
Nach Abschluss des Projektes steht Ihnen die Frachtkampagne weiterhin als Ansprechpartner im Fracht- und Zollwesen zur Verfügung. Ein Engagement versteht die Frachtkampagne nicht als beendet mit Abschluss des Projektes, sondern wenn die Abläufe, Prozesse und Strukturen problemlos in die Struktur Ihres Geschäfts implementiert bzw. umgesetzt sind.